1. Überprüfen Sie, ob Sie einer Betreuungskraft die erforderlichen Räumlichkeiten bieten können. Ein eigenes Zimmer zum Schlafen sowie eine Badezimmermitbenutzung sind zwingend erforderlich.
  2. Erstellen Sie gegebenenfalls einen Fragenkatalog, damit wir alle Ihre Unklarheiten beseitigen können.
  3. Definieren Sie ein Monatsbudget für die häusliche Betreuung.
  4. Holen Sie sich Auskünfte zu möglichen Zuschüssen, zum Beispiel durch die Pflegeversicherung, ein.
  5. Welche Bedürfnisse hat die zu betreuende Person und welche Anforderungen haben Sie an die Betreuungskraft?
  6. Prüfen Sie unser Angebot. Ist alles zu Ihrer Zufriedenheit oder müssen Anpassungen erfolgen?
  7. Unterzeichnen Sie die Vertragsunterlagen.
  8. Freuen Sie sich auf die liebevolle Unterstützung aus Osteuropa…
  9. … und heißen Sie die Betreuungskraft nur wenige Tage später bei sich willkommen.
Menü